Branchen

Mit der Konzentration auf klar abgegrenzte Branchen legen wir als OctaVIA AG die Basis für den Erfolg unserer Projekte, schaffen Nähe zu unseren Kunden. Denn in unseren Zielmärkten kennen wir uns aus! Ob Logistik, Fertigung oder Produktionsplanung. Nichts verändert sich schneller als die dazugehörigen Prozesse. Aufgrund langjähriger Projekterfahrungen haben unsere SAP-Berater und Entwickler ein fundiertes Prozess-Know-How aufgebaut. Sie sind technische Experten, die sich im Detail auskennen und haben zugleich Ihre übergreifenden Unternehmensprozesse im Blick. Dieses Wissen möchten wir an Sie weitergeben!

Ihre Branche nicht dabei?

 

Vielleicht können wir trotzdem etwas für Sie tun.

 

Kontakt »


Automobil

Die Automobilbranche wird nachhaltig durch die Entwicklung von alternativen Antriebstechniken sowie strengere Umwelt- und Klimaschutzregelungen beeinflusst. Knappe fossile Antriebsstoffe und geänderte Gesetzesgrundlagen haben einen Umdenkprozess angestoßen und erste Alternativen hervorgebracht. Multimodale Mobilität (Carsharing, Fahrdienstleister, etc.) in all ihren Facetten stellt den Automobilsektor zusätzlich vor neue Herausforderungen.
Digitalisierung und Big Data haben ebenfalls einen immensen Einfluss auf die Branche. Personalisierte Fahrerlebnisse, vernetzte Fahrzeuge zur Sicherung eines störungsfreien Verkehrsflusses bis hin zum autonomen Fahren. All dies trägt zur Branchenentwicklung in den kommenden Jahren bei. Das Auto stellt in allen Szenarien und auch in Krisenzeiten eines der wichtigsten Transportmittel dar.
Der Innovations- und Preisdruck steigen, die Reaktionszeiten werden immer schneller. Schnelle Integration und Anpassungen und ein reibungsloser Prozessablauf sind wettbewerbsentscheidend. Flexibilität, Agilität, Zukunftsorientierung und Kostensensitivität sind zwingend erforderlich für die, die sich am Markt behaupten wollen.

OctaVIA unterstützt Sie bei den IT-Herausforderungen in den Bereichen:
  • Entwicklung von neuen Technologien (S4/HANA, On-Premise und Cloud)
  • Automatisierung von Prozessen (Kostenreduktion und schnellere Prozessabwicklung)
  • Anpassung an neue Gesetze (CO2-Regularien, IFRS)
  • Arbeits- und Personalplanung inkl. Qualifikation der Mitarbeiter.

Industrie

Industrie 4.0. ist ein lernender, interagierender Prozess, der sich über alle Industriezweige erstreckt. Die Risiken müssen erkannt und gebannt werden damit die Chancen voll ausgenutzt werden können. Ob Logistik, Fertigung oder Produktionsplanung. Nichts verändert sich schneller als die dazugehörigen Prozesse. Die Errichtung eines zuverlässigen Netzwerkes ist dabei die Basis. Die ist jedoch kostspielig, sofern die notwendigen Datenschutz- und IT-Sicherheitsaspekte umfassend berücksichtigt werden. Diese Investitionen lohnen nur, wenn das Produkt auch zukunftstauglich ist und dauerhaft Bestand hat. Die digitale Revolution zwingt Organisationen ihre Produkte und Geschäftsmodell kritisch zu prüfen und fit für die Zukunft zu machen. Sind die Grundlagen geschaffen, eröffnen sich unterschiedliche Chancen. Intern können u. a. Kosten eingespart werden, die Maschinenlaufzeiten verlängert werden; Wartungskosten reduziert und Ausschuss minimiert werden.  Durch den digitalen Wandel können neue Märkte und Zielgruppen erschlossen werden, da die Vernetzung vielfach die Produktion von Kleinstserien und individuellen Produkten ermöglicht. Anpassungen sind schneller und kostengünstiger realisierbar. Zusätzlich bietet die datengestützte Infrastruktur Möglichkeiten neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, dabei spielen (nachgelagerte) Serviceleistungen eine immer größere Rolle.  Das so neu geschaffene Netzwerk mit Kunden und Lieferanten ermöglicht u.a. frühzeitige Problemprognosen, Entwicklungszyklen und Markteinführungszeiten zu verkürzen. Der digitale Fertigungsprozess erzeugt mehr Umsatz bei weniger Kosten.

OctaVIA AG – Ihr SAP Beratungspartner für
  • Baugewerbe
  • Energiewirtschaft
  • Fertigungsindustrie
  • Maschinenbau und Betriebstechnik
  • Prozessindustrie

Dienstleistung & Handel

Fast 80% der deutschen Unternehmen sind Dienstleister. Unternehmen wie Uber und Airbnb beweisen, dass die Digitalisierung längst die Dienstleistungsbranche erreicht hat. Dabei muss die Dienstleistung nicht zwangsläufig durch das Unternehmen selbst bereitgestellt werden. Ein Wettbewerbsvorteil ist der optimale Zugang zu den Kunden und deren Bedürfnissen. Der Kunde mit seinen individuellen Bedürfnissen steht im Mittelpunkt. Auch haben sich die Präferenzen der Konsumenten in den letzten Jahren deutlich verschoben. Im Vordergrund steht das eigene Bedürfnis, welches befriedigt werden soll. Kunden wollen nicht mehr zwangsläufig besitzen, sondern lediglich nutzen, unabhängig davon, wer den Service anbietet. Dienstleistungen müssen nicht unbedingt aus einer Hand kommen. Solange der Zweck erfüllt wird, können unterschiedliche Anbieter zum Zug kommen.  Zusätzlich haben Konsumenten die Möglichkeit auf ein weltweites Angebot zuzugreifen. Dies stellt klein- und mittelständische Unternehmen vor eine Herausforderung. Denn es gilt das eigene Produktportfolio zu digitalisieren und einer weltweiten Konkurrenz die Stirn zu bieten. Nicht nur eine weltweite Konkurrenz erhöht den Druck, vielmehr verschwimmen die Grenzen zwischen den einzelnen Branchen. Durch Pre- und After-Sale Services ist nun auch die Industrie Dienstleister.

OctaVIA unterstützt Sie bei den IT-Herausforderungen in den Bereichen
  • Contract Management für die Bereiche Sales, Service und Procurement
  • Master Data Management mit Dienstleistungsprodukten und Leistungsverzeichnissen
  • Lieferantenmanagement mit Sourcing und Procurement Lösungen
  • Lieferantenanbindung für die Leistungserfassung
  • Einrichtung des SAP ERS Gutschriftsverfahrens zur Vereinfachung der Abrechnung
  • Angebots- und Auftragsabwicklung mit Servicedienstleistungen
  • Fakturierung inkl. Gut- und Lastschriften von periodischen Leistungen
  • Massenverarbeitung von Rechnungen
  • Repair- und Ersatzteilmanagement mit serialisierten Geräten
  • Serviceauftragsabwicklung und Field Service Steuerung
  • Planung und Umsetzung von Instandhaltungsmaßnahmen unter Einhaltung gesetzlicher Vorschriften sowie Dokumentation sämtlicher Arbeitsschritte

Banken & Versicherung

Die Versicherungs- und Bankenwirtschaft sind vielschichtige Branchen. Sie umfassen Produktmanagement sowie Vertriebs- und Serviceprozesse, Bestandsverwaltung, Provisions-, Schaden- und Leistungsmanagement bis zu Rückversicherungs-, Kapitalanlage- und In-/Exkasso-Prozessen.
Die Digitalisierung stellt die Banken- und Versicherungsbranche vor eine schwierige Herausforderung. Der Kunde von morgen will nicht mehr Kunde einer Bank oder Versicherung sein, sondern lediglich einen Service nutzen. Transparenz in den Angeboten, Kommunikation in Echtzeit und ein erweiterter Kreis der Konkurrenten stellen nur einen Teil der Anforderungen dar.
Alte Strukturen, gepflegte und weiterentwickelte Systeme und starre Geschäftsmodelle bremsen aus. Dabei rüsten sich die Unternehmen für den digitalen Wandel neben den Aufgaben, die Kosten unter Kontrolle zu halten, wertvolle Kunden zu binden und die Anforderungen des Gesetzgebers zu erfüllen.

Digitalisierung in Banken und Versicherungen bedeutet Wandel, und zwar …

  • vom statischen zum dynamischen Geschäft.
  • vom produktorientierten zum kundenzentrierten Geschäftsmodell.
  • von Einzelkanal zu Omnikanal-Vertrieb und Service.
OctaVIA AG – Ihr SAP Beratungspartner

 

Mit SAP S/4HANA Finance sind Sie hervorragend für den Wandel gewappnet. Es bietet Ihnen die Möglichkeit diesen dynamischen Prozess flexibel an Ihre Bedürfnisse anzupassen.

Unsere Schwerpunkte umfassen die SAP-Lösungen (Module):

  • SAP® FS-ICM (Incentive Commission Management)
  • SAP® FS-CD (Collections and Disbursements)
  • SAP® BI (Business Intelligence)

Wir von OctaVIA sind seit über 15 Jahren der Spezialist in der Konzeption und Implementierung von IT-Systemen zur Unterstützung von kaufmännischen und logistischen Geschäftsprozessen in der Telekommunikationsbranche.
Smartphones haben die Kommunikation nachhaltig beeinflusst und wirken sich auf die Branche aus. Im Jahr 2018 wurde erstmals mehr Umsatz mit Datendiensten erwirtschaftet als durch Telefonie. Gesprächsminuten sind bei den originären Telefonanbietern trotz Flatrate rückläufig. Datenbasierte Kommunikation steht im Fokus, dies zeigt auch die zunehmende branchenfremde Konkurrenz. Und es demonstriert, dass das ursprüngliche Geschäftsmodell der Anbieter überholt ist. Der angebotene Service muss mehr als nur einwandfreie Telefonie sein, sondern es muss ein breites Spektrum an datenbasierten Diensten angeboten werden. Die Digitalisierung bietet im Bereich der Telekommunikation – ebenso wie in allen anderen Branchen – erhebliche Chancen, wenn die Risiken erkannt und gebannt werden.

Unsere Kernkompetenzen liegen in den Bereichen:
  • Implementierung von ERP-Systemen

  • Telekommunikationsspezifische

    Produktdatenmodellierung im

    SAP-Standard

  • Integration von Business Support

    Systemen (BSS) und Operations

    Support Systemen (OSS)

  • Implementierung von web-basierten

    Order-Entry-Systemen

  • Konzeption und Implementierung von

    Billing-Schnittstellen

  • Migration bestehender

    Telko-Anwendungen in ERP-Standardlösungen

Pharma

Die Digitalisierung im globalen Gesundheitssektor sorgt auch für Veränderung in der Pharmabranche. Die Patienten sind informierter, mündiger und selbstbewusster. Und sie stellen neue Anforderungen an die Unternehmen. Sie suchen nicht nur einen Lieferanten für Medikamente, sondern einen Gesundheitspartner, der ihnen helfen soll Krankheiten vorzubeugen und rechtzeitig zu erkennen. Zusätzlich drängen neue spezialisierte Biotechfirmen oder branchenfremde Konkurrenz auf den Markt. Die Konkurrenz und Preisdruck steigen durch viele Neuzulassungen von Pharma- und Biotechpräparaten.

OctaVIA AG – Ihr SAP Beratungspartner für
  • Anforderungen an die Qualitätssicherung (lückenlose Nachweispflichten).
  • Serialisierung und Chargenverwaltung in Auftragsabwicklung und Lagerverwaltung.
  • Ausschluss/Listung von Produkten und Produktgruppen nach Ländern und Regionen.
  • Lagerung mit Mindesthaltbarkeit (Min./Max Shelf-live) und Kühlung.
  • Gefahrengutabwicklung und Entsorgung
  • Dokumentation sämtlicher Arbeitsschritte von Herstellung, Lagerung bis Entsorgung/Verschrottung